Vanillepudding ohne Tüte

Wie ich ja schon geschrieben habe, vermeide ich „Tütenfutter“. Ganz einfach geht das auch bei Puddingpulver. Ich mische mir immer gleich ein ganzes Glas voll, so dass ich bei Bedarf einfach drauf zugreifen kann. Es enthält keine Aromen, dafür echte Vanille.

Im ersten Moment ungewöhnlich ist vielleicht, dass der Vanillepudding nicht gelb ist. Die gelbe Farbe ist bei Industriepudding künstlich zugesetzt. Warum, weiß eigentlich kein Mensch, denn Vanille ist in keinem Stadium gelb. ¯\_(ツ)_/¯

Hier das Rezept für ein ganzes Glas

Vanillepuddingpulverv1

  • 200 g Maisstärke
  • 80 g Zucker (wer es süßer haben will, nimmt mehr)
  • das Mark von 2 Vanilleschoten

Den Zucker und das Vanillemark gebe ich in die Schlagmühle und mache Vanillestaubzucker draus. Wer keine Mühle hat, kauft Puderzucker.

Den Vanillestaubzucker vermische ich mit der Stärke und gebe alles in das Vorratsglas.

Pudding kochen

Auf 1 Liter Milch benötigt man 120 g (*) von der Pulvermischung. Zubereitet wird der Pudding wie gewohnt: Pulver in etwas kalter Milch anrühren und in kochende Milch geben.

(*) Wer für die Vanillepuddingpulvermischung mehr Zucker genommen hat, braucht natürlich entsprechend mehr Pulver auf ein Liter Milch.)

————–
Noch ein Tipp:
Mit den ausgekratzten Vanilleschoten kann man sich schnell und einfach selbst Vanillezucker herstellen.

2 Kommentare zu „Vanillepudding ohne Tüte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s