Hausapotheke – wilder Hopfen

Vorhin habe ich „Lianen“ vom wilden Hopfen gepflückt. Insgesamt ist es nun ein Backblech voll Zapfen, die zum Trocknen liegen.

Verwendung:

als Tee
Ich werde sie dann in den Abendtee geben, wenn der Tag mal wieder etwas mehr aufregend war, als mir lieb ist. Hopfen beruhigt.
Da Hopfen auch antibakteriell, entzündungshemmend, und schmerzlindernd ist, könnte ich mir den Tee auch gegen Halsschmerzen vorstellen.

Teezubereitung

1 Teelöffel Hopfen mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und 5 bis 10 Minuten ziehen lassen.

als Tinktur
Wenn man einen Alkoholauszug herstellt, kann man die Tinktur gegen entzündete Hautstellen tupfen. Durch die antibakterielle Wirkung heilen die Wunden schneller.

Es gibt noch viele weitere Anwendungsmöglichkeiten. Hier habe ich nur die aufgeschrieben, die auch ich nutze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s