Glänzend sparen – selbstgemachter Sodareiniger

Jeder kennt das bestimmt: Nicht aufgepasst und der Backofen ist eingesaut. Entweder mit Fett oder der Pflaumenkuchen ist über die Form gehüpft… Die Küche stinkt, die Kruste im Backofen brennt sich so richtig fest.

Jetzt kann man entweder einen Backofenreiniger zum Reinigen nehmen, der aber aus recht aggressiver Chemie besteht, oder man versucht es mit Schrubben und Kratzen, oder man verwendet Soda als Schmutzlöser. Soda ist weder aggressiv, noch braucht es Kraft und Nerven zum Reinigen des Ofens.

Rezept und Kosten

Sodareiniger gibt es im Drogeriemarkt fertig für ca. 1,60 € für 500 ml zu kaufen. Man kann ihn aber auch für sehr viel weniger Geld selbst herstellen.

Dazu gibt man 2 gehäufte Teelöffel Waschsoda aus dem Drogeriemarkt in 500 ml warmes Wasser und gibt die Mischung in eine Sprayflasche. Fertig. Da 500 g Soda knapp einen Euro kosten, kostet der selbst hergestellte Reiniger nur wenige Cent.

Anwendung

Ich sprühe die verkrusteten Stellen im Backofen mit dem Reiniger ein und lasse ihn über Nacht einwirken. Am nächsten Tag lassen sich die Verunreinigungen mit einem Tuch und warmem Wasser abwaschen.

Sodareiniger verwende ich auch zum Reinigen von Holz-Schneidebrettern und  meiner Küchenspülbecken.

3 Kommentare zu „Glänzend sparen – selbstgemachter Sodareiniger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s