Waldspaziergang mit Fuchs im Kopf


„Nun habe ich das Lied schon drei Mal gesungen, aber kein Pilz ist zu sehen. Obwohl ich im vorigen Jahr, gerade in dieser Fichtenschonung die meisten Pilze gefunden habe.“  (1)

Diese Zeilen aus dem Kinderhörspiel kann ich noch immer  auswendig, weil ich die Schallplatte als Kind geliebt und deshalb wieder und wieder angehört habe. Die Platte habe ich noch und kann auch nach 50 Jahren synchron mitsprechen. 🙂

Die Sätze und das dazugehörige Lied hatte ich heute wieder im Kopf.

Wir haben den schönen Nachmittag genutzt und sind in den nahegelegenen Wald gefahren um eine Runde zu laufen. Die Luft war angenehm frisch und das letzte Laub an den Bäumen rauschte im Wind, das Knacken der unzähligen Eicheln und Bucheckerschalen unter den Füßen begleitete uns Schritt für Schritt. So ein Spaziergang ist wie ein kleiner Urlaub.

Die kleine Tasche für Pilze hatte in vergebens mitgenommen. Der Boden ist knochentrocken. So wächst kein Pilz – nicht mal die, die man nicht essen kann.

Egal, es war trotzdem ein schöner Spaziergang.

——————
(1) Quelle: VEB Deutsche Schallplatten Berlin LITERA STEREO 865102 “Herr Fuchs und Frau Elster. Erlebnisse im Märchenwal           Hier kann man noch mal nachhören.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s