40 bags 40 days – Fassadenputz

Das kennt bestimmt jeder: Es gibt Arbeiten, an die man sich nicht richtig rantraut, weil man sie noch nie gemacht hat, oder weil man unsicher ist, ob sie einem auch  gelingen wie man sich das so vorstellt, oder …

So ging es mir mit dem Fassadenputz.

Putz 12.JPG

Wir hatten im Sommer ein neues Fenster bekommen, was -fragt mich besser nicht warum! – 3 Zentimeter schmaler war, als das alte.

Nun musste die eine Fensterfasche aufgedoppelt und natürlich auch verputzt werden. Das Aufdoppeln und das Vorputzen war nun schon lange erledigt, nur der Strukturputz fehlte noch.

Zum Glück 😉 gab es bisher immer eine Ausrede den Putz nicht anbringen zu können.  Entweder es war zu heiß um das Material zu verarbeiten, oder es hat geregnet, oder ich hatte keine Zeit…

Heute waren alle Ausreden aufgebraucht und ich „musste“ ans Werk.

Erst mal auf einem Probestück probieren… Geht doch! Geht gut!
Jetzt an der Fassade: Zuerst habe ich alles abgeklebt, denn die Schweinerei war vorprogrammiert. Der Fertigputz im Eimer ist fast flüssig. Eine Stunde Arbeit, die sich am Endes aber auszahlt.Putz 15

 

Das Putzen ging ratz-fatz. Das Strukturieren ebenso.
Warum habe ich mich so davor gefürchtet?

Das Resultat ist besser geworden, als ich es mir erträumt hatte und nun ist auch dieser Punkt endlich von der To-Do-Liste. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s