Hausapotheke – Beinwell

Hilfe bei stumpfen Verletzungen

Beinwell setze ich bei Muskel- und Gelenkschmerzen, bei Prellungen, Verstauchungen und ähnlichen Verletzungen ein.

Das Heilöl herzustellen ist sehr einfach. Voraussetzung ist, dass man einen Pflanzenstandort weiß und diesen auch nutzen darf. 😉
Seit ein paar Jahren habe ich so einen Fundort. So bin ich also mit einem Spaten losgezogen und habe ein paar Wurzeln ausgegraben. In diesem Jahr habe ich sehr schöne Exemplare erwischt.
Da aus jedem Wurzelstück, das im Boden verbleibt, neue Pflanzen wachsen, besteht kaum Gefahr, dass mir die Wurzelquelle versiegt.DSC01474

Die Wurzeln werden gewaschen und in kleine Stückchen geschnitten. Bei frischen Wurzeln geht das einfach. Sie schneiden sich wie Möhren.
Die Stückchen werden über Nacht in Rapsöl eingelegt und anschließend in diesem Öl dreißig Minuten geköchelt.
Nach dem Abkühlen werden die Wurzelstücke abgesiebt. Dunkel aufbewahrt hält sich das Öl bis zur neuen Ernte im nächsten Herbst.

Das Öl kann man noch mitDSC01492 Bienenwachs andicken. Dann ist es besser zu händeln.

Ich wende selbstgesammelten Beinwell nur äußerlich an, weil mir die innere Anwendung wegen der Pyrrolizidin-Alkaloiden (PA) zu unsicher ist.
(Beinwellprodukte, die man kaufen kann, werden aus PA-armen oder PA-freien Beinwellsorten hergestellt.)

Bitte beachtet, dass ihr Beinwell nur auf intakter Haut auftragt. Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit und kleine Kinder unter 3 Jahren sollten Beinwell ebenfalls nicht verwenden. Generell sollte es nicht länger als 4 bis 6 Wochen pro Jahr angewendet werden.

———

(*) Pyrrolizidinalkaloide waren zumindest in Tierversuchen lebertoxisch, krebserregend und erbgutverändernde Wirkungen. Das muss ich nicht haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s