40 bags 40 days – Möbelpflege

Wir haben ein paar Echtholz- bzw. mit Echtholz furnierte Möbelstücke. Diese sauber zu halten, ist Alltagsjob. Der Holzpflege allerdings nehme ich mir nur in größeren Abständen an. Das ist dann mal eine Schlechtwetter-Indoor-Aktion.

Möbelpolitur kann man fertig kaufen. Unter denen, die ich in letzter Zeit aber im Laden stehen sehen hatte, waren tolle Dinger! Zwei von den drei der angebotenen waren mit Warnhinweisen wie „schädlich für Wasserorganismen“ oder „kann beim Verschlucken oder Einatmen tödlich sein“ gekennzeichnet. Will ich so etwas im Haus haben??? Eher nicht.
Dann gab es noch eine Politiur, die mir gefallen hat. Sie war sogar lebensmitteltauglich. Aber 16 Euro für 250 g? Puh!

Geht das nicht auch anders?

Für die letzen Male, als ich Politur gebraucht habe, habe ich sie selbst gemacht. Dafür habe ich zwei Rezepte ausprobiert:

Rezept 1: Orangenöl
Dafür habe Bio-Orangenschale einige Wochen in Olivenöl ziehen lassen und vor der Anwendung durch ein Sieb gegossen.
Dieses Öl habe ich mit einem Baumwolltuch aufgetragen und nach ca. 30 Minuten nachpoliert.

Rezept 2: Olivenölwachs
Dafür habe ich ca. 1 Teelöffel Bienenwachs in 3 Esslöffeln Olivenöl geschmolzen. Diese Mischung wird beim Erkalten fest wie Schuhcreme. Diese Creme trage ich dünn mit einem Tuch auf, lasse sie ebenfalls ca. 30 Minuten einwirken und poliere dann mit einem sauberen Baumwolltuch nach.

Beide Pflegemittel riechen sehr schön. Das Orangenöl lässt sich leichter auf den Möbeloberflächen verteilen und ist nach dem Polieren matter. Beide haben vor und Nachteile. Ich werde demnächst wohl mit Olivenölwachs arbeiten.