ein Innenfutter für die Mütze

Im vorigen Jahr habe ich mir zu  meiner Jacke eine passende Mütze gehäkelt. Die ist kuschlig warm, hat nur einen Nachteil: Sie ist nicht winddicht. … und bei uns geht so gut wie immer ein Wind …

Also was tun?1

 

Im Stoffgeschäft habe ich mir ein Stück weißes Vlies gekauft, um die Mütze zu füttern. Das Nähen des Innenfutters war leichter als ich es gedacht hatte.

 

 

Ich habe die Mütze zusammengelegt, ein Stück Zeitung drunter gelegt und zwei Schnittmuster aufgezeichnet. Eines für die beiden Innenviertel, eins für die beiden Außenviertel, die etwas größer sind.

Mit Hilfe der Schnittmuster habe ich 4 passende Teile aus dem Vlies geschnitten.

4

Dann habe ich die Teile von Links zusammen genäht. Die Nähte werden in der Mütze später nicht mehr zu sehen sein.

Nun habe ich das Innenfutter in der Mütze passend platziert …

8

… und per Hand ca. 1/2 cm vom Rand entfernt angenäht.

9

Fertig!

10

Jetzt bleibt der Kopf auch bei Wind warm. 🙂

2 Kommentare zu „ein Innenfutter für die Mütze

  1. Ich habe auch schon einige Mützen gehäkelt. Leider habe ich es bisher nie geschafft dann auch ein Futter einzunähen und daher werden meine Mützen selten getragen 😥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s