glutenfreie Vollwertbrötchen

glutenfreie Brötchen mit Hülsenfrüchten

Leute, die sich glutenfrei ernähren (müssen) werden das kennen: fertig gekaufte glutenfreie Backwaren sind sehr stärkelastig. Hohle Kalorien, kaum Ballaststoffe, kaum Vitamine, kaum Spurenelemente.

Dem versuche ich bei meinen selbst gemachten Backwaren entgegen zu wirken.

Das viel gepriesene Vollkorngetreide fällt bei der glutenfreien Ernährung weg. Also sollte neben ausreichend Obst und Gemüse noch eine andere Ballaststoffquelle her. Ich verwende unter anderem Hülsenfrüchte, die ich gemahlen zum Backmehl zugebe.

Erstaunlicherweise schmecken Brot und Brötchen nicht nach Erbsen, Linsen und Co. Sie schmecken sowohl zu Wurst und Käse, als auch zu Marmelade.

Neulich habe ich euch mein rustikales Bauernbrot vorgestellt. Jetzt schreibe ich euch mein Rezept für meine glutenfreie Vollwertbrötchen.

Zutaten

  • 300 g glutenfreie Mehlmischung1
  • 40 g Linsen
  • 40 g Erbsen
  • 40 g Buchweizen
  • 20 g Saubohnen
  • 1 Msp Soda
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 160 g Quark oder gekochte Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 1 Pck Hefe
  • etwas Wasser1a

Zubereitung

  • die Hefe in warmem Wasser auflösen und mit einem Teelöffel Zucker füttern
  • Die trockenen Zutaten mischen.
  • Teig komplett fertig stellen. Fingerprobe*
  • Brötchen mit geölten Handschuhen formen und ca. 20 min  gehen lassen.

Backen:
40 bis 45 min bei 175°C backen. Die Klopfprobe verrät, ob die Brötchenfertig sind.

* Fingerprobe= etwas Teig zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen. Wenn der Teig beim auseinandermachen der Finger leichte Fäden zieht, ist er gut.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s