der neue Bohrmaschinenständer

Kenn ihr das auch? Da steht Arbeit an – eigentlich nur eine Kleinigkeit – aber man schiebt sie auf. Immer wieder. …und immer wieder guckt sie einen vorwurfsvoll an. Heute habe ich so einen Fall bearbeitet.

Vor etwa einem Jahr hatte ich die Gelegenheit einen Bohrmaschinenständer kostenlos zu bekommen. So ein Teil ist nicht schlecht, wenn man ganz präzise bohren will.  Hatte ich schon lange mal aus Wunsch, hab ihn aber nie gekauft. Da kam die Gelegenheit ganz recht. 4

ABER

Das Ding war dreckig ölig. Bäh! Altes Öl hatte sich mit reichlich Dreck zu einer klebrigen Masse verbunden und überzog das Gerät in unterschiedlicher Dicke.  Uuhhh!
Irgendwie hingen dann auch negative Gefühle an dem Ding. Ne, nicht so gut, aber dafür kann das Teil ja nichts.
So nun stand es eben bei uns im Keller und ich scheute mich davor, es wieder flott zu machen…

6

HEUTE war ich so weit! Gummihandschuhe an und los gings. Nach einer halben Stunde war das Teil sauber. (Geht doch!)

Bohrmaschine reingestellt … und… passt nicht!
Ach menno!

 

7

 

Der Spannring ist vielleicht 2 mm zu groß. Die Maschine ließ sich nicht festspannen.

 

 

Und nun?

Im Internet gibt es Adapterringe. Die sind aber erstens sauteuer und zweitens nicht in der Größe, wie ich es brauchte.

 

Also selber nachdenken! Irgendetwas muss doch zu finden sein.

8

 

Die leere Fischdose! Wäre das das passende Ausgangsmaterial?

 

Den Deckel habe ich an den Seiten gerade geschnitten und zweimal gefaltet. Dabei habe ich oben einen Streifen überstehen lassen, der dann einen Kragen geben soll. Nun 10den entstandenen Metallstreifen gebogen und den Kragen geformt, probiert und …ja, der Weg ist richtig. Es fehlt nur noch ganz wenig. Dann wird die Maschine fest sitzen. Aus der Fischdose habe ich noch 2 passende Blechstreifen geschnitten und in den schon vorher gefalteten Streifen eingelegt, probiert und… PASST!

Die Maschine lässt sich einspannen!
(Nicht elegant, aber kostengünstig und wirkungsvoll. 😉 )

 

Ha! Stolz bin! 😉 Die ungeliebte Arbeit ist erledigt und als Belohnung habe ich nun einen sauberen und funktionierenden Bohrmaschinenständer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s