Mit Zöliakie auf Reisen – Zwetschgenknödel

glutenfrei -Urlaubsvariante-

In meinem Betrag Mit Zöliakie auf Reisen“  habe ich euch ja versprochen, dass ich nach und nach Rezepte vorstelle, die ich im Urlaub koche. Die Gerichte sind möglichst schnell und einfach gemacht, so dass ich nicht ewig in der Küche stehen muss, aber trotzdem ein leckeres Essen auf den Tisch bringen kann.
Zwetschgenknödel sind so ein Beispiel.DSC02934

Für die Urlaubsvariante habe ich -entgegen meiner sonstigen Gewohnheit- einen Kloßteig aus der Packung genommen. Es ist ein Kompromiss, denn geschmacklich kommt der Tütenkloßteig nicht an den frisch gemachten heran.

  • Zuerst wird also der Kloßteig nach Packungsangabe in Wasser gerührt und quellen gelassen.
  • Im Anschluss werden 12 Klöße geformt in deren Mitte eine halbe Zwetschge eingeschlossen ist (es gehen auch Trockenpflaumen aus dem Supermarkt)
  • Nun müssen die Knödel 20 min in heißem Wasser ziehen.

Zum Schluss schwenke ich die Knödel in etwas Butter mit Zimt.

Dazu schmeckt Vanillesoße und Zimt und Zucker.

 

 

Ein Kommentar zu „Mit Zöliakie auf Reisen – Zwetschgenknödel

Kommentare sind geschlossen.