Resteküche mit spontaner Planänderung

Eigentlich sollte es Kartoffelbrei mit Schweinebratenrest geben. 1

Beim der wöchentlichen Kühlschrank-inventur heute Morgen, kamen Reste der Woche -ähm Schätze der Woche- zum Vorschein, die verwertet werden sollten, bevor sie verderben. Es waren 2x gekochte Kartoffeln, Bärlauchpesto und 2 Möhren.

Den Schweinebraten hatte ich im November gekocht. Damals war etwas Fleisch und reichlich Soße übrig geblieben, was ich dann eingekocht hatte. So stand das Glas bis heute Mittag im Kellerregal.

Also Umplanung: Aus den Kartoffelresten, ein paar frisch gekochten Kartoffeln und dem Pesto mache ich Bärlauchknödel, aus den 2 Möhren zusammen mit TK-Erbsen Mischgemüse und den Schweinebratnerest wie geplant.

Die Bärlauchknödel habe ich ähnlich wie diese gemacht, allerdings habe ich die rund 230 g gekochten Kartoffeln fein gerieben und mit den frisch gekochten Kartoffeln vermengt. Statt frischem Bärlauch habe ich die ca. 2 Esslöffel Bärlauchpesto verwendet.

Das Ergebnis sah dann so aus.2

Ist doch toll für ein Resteessen, oder?  Hat auch gut geschmeckt. 🙂

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s