Ein Wochenende in Magdeburg und sehr aufmerksamere Schutzengel

Magdeburg hat schöne Ecken! Die, die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt nicht kennen, werden es wahrscheinlich kaum glauben.
Ich würde jetzt nicht behaupten, dass das eine wahre Touristenstadt ist, aber man feilt an seinem Image.

Die markantesten Punkte in der Innenstadt sind mit Sicherheit die, die von Friedensreich Hundertwasser entworfen wurde Grüne Zitadelle und der Dom.

Das Hundertwasserhaus wurde 2005 fertiggestellt. Es war das letzte Projekt, an dem er vor seinem Tod gearbeitet hatte.
Es beherbergt Wohnungen, Ladengeschäfte, ein Theater, Cafés und ein Hotel. Wer also mal in einem ungewöhnlichen Hotel schlafen will, kann dort ein Doppelzimmer für rund 85 Euro buchen.

10

8

Der Dom zu Magdeburg St. Mauritius und Katharina, wie er richtig heißt, wurde 1363 geweiht und ist Grabeskirche von Otto dem Großen (Man erinnere sich an seinen Geschichtsunterricht. Lang, lang ist s her. 😉  )

13

Die Leiterstraße unweit des Domes ist eine der ältesten Straßen Magdeburgs. Sie überstand sogar die beiden Weltkriege weitestgehend unbeschadet, jedoch zerfiel sie in der Zeit zwischen 1949 und den 70er Jahren so weit, dass die Gebäude abgerissen werden mussten. Nach 1977 bis 1989 wurde sie dann völlig neu bebaut (Ja, natürlich! Plattenbauten.) und gestaltet. Heute ist die Leiterstraße eine Fußgängerzone mit Restaurants, Geschäften und Cafés. Auch das polit-  satirische Kabarett „Magdeburger Zwickmühle“ und die Jugendherberge sind dort angesiedelt.

6
Der Faunbrunnen, Teufelsbrunnen genannt.

4

7
Ein Trinkbrunnen. Im April ist er noch trocken.

5

Zwei schöne Ideen, die ich noch gefunden habe:
Man beachte die Beschriftung des kleines Blumenbeetes: Blumenbeet der Kinder gestaltet von den Kindern des integrativen Hortes „Am Dom“.

 

Die Gestaltung der Fasade der Jugendherberge

2
Das Hundertwasserhaus, der Jahrtausendturm im Elbauenpark und das Kloster unserer Lieben Frauen
1a
Der Dom und das Otto-Denkmal auf dem alten Markt
3
Der Rotehornpark

 

Ich denke Magdeburg wird unterschätzt. Vieles, wie den Elbauenpark, den Rotehornpark, den alten Markt, die alten, schön wieder hergerichteten Häuser am Hasselbachplatzt, den Zoo und und und …. haben wir gar nicht geschafft zu besichtigen.

Ja und shoppen kann man dort auch. Dafür gibt es gleich 2 riesige Einkaufszentren in der Innenstadt. (Für den, der s halt mag. )


Auf den 500 km Rückfahrt waren unsere Schutzengel sehr aufmerksam! Sie haben uns um Sekunden davor bewahrt, dass wir in diese Massenkarambolage geraten sind.
In den Hagelsturm sind wir auch geraten. Bremsen unmöglich! Da wir in einem Moment durch diese Stelle gefahren sind, aber zufällig nur 3 Fahrzeuge in unserer Höhe waren, hatte ich genügend Platz auskuppeln zu können und die Geschwindigkeit durch einfaches Ausrollen reduzieren zu können. Nur keine hektischen Bewegungen!!

Nach ein paar hundert Metern war der Spuk vorbei. In den Abendnachrichten haben wir gesehen, dass viele Autofahrer hinter uns nicht dieses Glück hatten. Es gab 6 Schwerverletzte und zig Verletzte. Sie haben mein volles Mitgefühl!

Hatten wir Glück! Ein schönes Wochenende und heil wieder zu Haus!

 

8 Kommentare zu „Ein Wochenende in Magdeburg und sehr aufmerksamere Schutzengel

  1. Danke für den schönen Reisebericht. Wir waren auch vor ein paar Jahren ein Wochenende in Magdeburg – als unser Großer noch klein war und wir ein wenig Erholung zu zweit brauchten… Damals mussten alle Reiseziele im Umkreis von ca. 150 km von den Schwiegereltern sein, damit man notfalls schnell hin kann… Wir waren auch positiv überrascht von Magdeburg, besonders vom Hundertwasserhaus.
    Heute ist unser Sohn froh, wenn wir so weit wie möglich fahren… er genießt dann sein „sturmfrei“…

    Gott sei Dank, dass ihr gut durch den Hagelsturm gekommen seid!

    Gefällt mir

  2. Einen schönen Ausflug habt ihr da gemacht. Ich war selber noch nie in Magdeburg, aber von deiner Beschreibung und den Bildern her wirkt es eigentlich sehr interessant. Das Hundertwasserhaus ist natürlich der absolute Blickfang. Ich wüsste gerne mal, ob die Wohnungen da drin auch eher ungewöhnlich geschnitten sind. 🙂
    Bloß gut, habt ihr den Rückweg unbeschadet überstanden. Diese Massenkarambolage liest sich ja ganz furchtbar. Mir wäre das Herz vor Schreck stehengeblieben, wenn die Autoreifen plötzlich keinen Halt mehr auf der Straße gehabt hätten. :-O Da war bestimmt nicht nur ein Schutzengel für euch im Einsatz!

    Gefällt mir

      1. Sehr cool! 😯 Die Wohnung ist wirklich schön, aber von den schiefen Fliesen im Bad würde mir schwindlig werden. 😂
        Danke fürs Raussuchen des Exposés! 🤗

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s