Aprikosenknödel, glutenfrei

Mein Rezept für 4 Portionen

Nachem ich euch hier die Urlaubsvariante von Zwetschgenknödeln vorgestellt hatte, zeige ich euch heute, wie ich die Knödel mache, wenn ich nicht gerade ein schnelles Urlaubsgericht zubereiten möchte.
Den Kartoffelteig kann man dann mit Aprikosen oder mit Zwetschgen/Pflaumen füllen.

Zutaten:2

  • 750 g gedämpfte Kartoffeln
  • 1 TL Zucker
  • 75 g Quark
  • 2 Eiern
  • ca. 120 g Kartoffelstärke
  • 12 getrocknete Aprikosen

Zubereitung:

!

  • Die gedämpfte Kartoffeln durchdrücken, mit Zucker, Quark, Eiern und Kartoffelstärke zu einen glatten Teig verarbeiten.
  • Teig in 12 Teile teilen. Aus jedem Teil eine Knödeln rollen in dessen Mitte eine (getrocknete) Aprikose sitzt.
    4
  • Diese Knödel ca. 20 min in heißem Wasser gar ziehen lassen.
  • Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Knödel ganz hell braun anbraten.

 

Fertig.
Dazu gibt es bei uns entweder Zucker und Zimt oder Aprikosenmark aus eigener Ernte.

3

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s