Vorstufe zum weißen Hautkrebs

Ein Stubenhocker war ich nie. Als Kinder der 60er und 70er Jahre haben wir, egal bei welchem Wetter, selbstverständlich draußen gespielt. Es sei denn, es kam Flipper, Fury oder Daktari im Schwarz-weiß-Fernsehen. 🙂
Als Teenie habe ich mehr oder weniger freiwillig im Garten gearbeitet, oder bin durch die nahe Natur gestreift.
Später habe ich dann auf dem Bau gelernt und gearbeitet. Mein heutiger Job findet auch zu mindestens 50 % im Freien statt. In meiner Freizeit bin ich auch so viel wie möglich draußen. Hitze, Kälte, Wind, Regen…

Sonnenschutz war nie ein Thema.

Gegen Kälte oder Regen zieht man sich selbstverständlich ein Jacke, aber gegen Sonnenstrahlung? Man sollte sich mit Sonnencreme eincremen, ein Mütze auf den Kopf setzen und eventuell lange Kleidung tragen. Man sollte….

Das macht sich jetzt bemerkbar. Die Haut ist von den Wettereinflüssen gezeichnet. Nun habe ich schon die dritte Hautstelle, an der eine Hautkrebsvorstufe (aktinisch Keratosen) mit einer Kältetherapie behandelt wurde. Nach der Ohrmuschel und der Oberlippe ist nun eine Stelle am Unterarm auffällig gewesen. Alles Stellen, die im Sommer eher nicht Kleidung bedeckt sind.

Man, nein ICH sollte etwas draus lernen!

2 Kommentare zu „Vorstufe zum weißen Hautkrebs

  1. War selber schon betroffen, war damals zum Glück nur weißer Hautkrebs, aber eine seltene braun gefärbte Variante und daher eine deutliche Warnung. Seit dem bin ich deutlich vorsichtiger! Hab auch eben erst einen Artikel zum Thema verfasst, schau doch mal vorbei 🙂
    Wünsch dir viel Glück, dass weiterhin alles gut geht 👍

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.