Ernte 2019 – Kapuzinerkresse

Kapernersatz aus den unreifen Samen der Kapuzinerkresse


 

Seit ein paar Jahren kaufe ich keine Kapern mehr. Die „Kapern“ aus den unreifen Kapuzinerkressesamen sind genauso gut, einheimisch und kosten fast nichts.

Kapuzinerkresse wächst bei mir im Gemüsebeet und in großen Blumenkübeln. Dort sieht sie hübsch aus, beschattet den Boden und gibt nach der Blüte nach und nach die Samen für die Kapern.

Heute habe ich wieder ein paar Samen eingesammelt.

1

Die Samen werden gewaschen und in ein Essig- Wasser-Mischung eingelegt. Im Kühlschrank halten sie sich dort mindestens 1 Jahr.

Das genaue Rezept:

  • 1 Esslöffel Essig
  • 5 Esslöffel Wasser
  • 1/4 Teelöffel Salz

Ich habe noch etwas Rosmarin und Dost dazu gegeben. Das kann man aber auch weglassen.

Ist doch schnell gemacht, oder? 😉

 

2 Kommentare zu „Ernte 2019 – Kapuzinerkresse

  1. Hello, was für eine tolle Idee! Wir haben heuer keine Kapuznerkresse angebaut, aber es scheinen letztes Jahr so viele Samen zu Boden gefallen zu sein, dass ich schon etliche Pflanzen gejätet habe… aber jetzt kann ich mir das sparen! 😎 LG Michael

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s