Ernte 2019 – aus Kräutern wird Kräutersalz

Kräutersalz ist eines der Universalwürzmittel in meiner Küche. Es kommt an Gemüse, Salate, Salatsoßen, Suppen usw.

Natürlich muss ich jetzt im Sommer wieder für Nachschub sorgen, damit ich dann, wenn es keine frischen Kräuter mehr im Garten gibt, darauf zurück greifen kann.

 

Heute Morgen bin ich mit er Schüssel durch den Garten gezogen und habe geeignete Kräuter und Gewürzpflanzen zusammengesucht:

3

 

Thymin, etwas Bergbohnenkraut, etwas Salbei, Dost, Rosmarin, Zwiebelblüten, Knoblauch, Löwenzahn, Sauerampfer, Kapuzinerkresse, Currykraut. Hab ich was vergessen? Weiß ich gerade nicht.

 

 

Damit die Kräuter schnell trocknen, schlage ich sie mit etwas Salz grob mit der Schlagmühle an. Das Salz entzieht den Kräutern Wasser.

Zum Trocknen breite ich alles auf Tellern aus und stelle sie auf den Dachboden.

4
zerkleinert und mit Salz versetzt
6
nach dem Trocknen
5
nach dem Trocknen und Mahlen
DSC01546
Jahresvorrat

 


 

Meine Beiträge zum Thema Selbstversorgung findet ihr auch auf Pinterest.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s