Einkochen in kleinen Mengen

Manchmal möchte ich kleine Mengen einkochen. Dann den großen Einkochtopf zu benutzen, wäre Energieverschwendung. Im Schnellkochtopf einzukochen ist auch nicht immer geeignet, weil diese Methode nicht schonend genug ist.

Also was tut?

Ich mache es so, wie ich es von meiner Großmutter abgeschaut habe:

In einen großen Kochtopf lege ich einen Abstandshalter rein, sodass die Gläser nicht unmittelbar auf dem Topfboden stehen. Dieser Abstandshalter kann z.B. ein Stück „Hasendraht“ sein, oder ein Edelstahl-Topfuntersetzer.

1

2

Darauf werden die Gläser gestellt, mit so viel kaltem Wasser angegossen, dass die Gläser bis ca. zur Hälfte bedeckt sind. Mit dem Deckel auf dem Topf kann man nun einkochen ohne unnötig Energie zu verschwenden.

Für die Einkochtemperatur gilt ungefähr:

  • Sprudelnd kochen = 100°C
  • simmerndes Wasser ~85°C

Ein Kommentar zu „Einkochen in kleinen Mengen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s