Buchmesse Frankfurt

Ja, ich war wirklich noch einmal da. Boh, ich muss verrückt sein! 😉

Schon 4 Wochen  vor der Buchmesse -als es mir vermeintlich noch recht gut ging- hatte ich mir hier beim Buchhändler eine Karte gekauft. Der schartert jedes Jahr einen Bus. Es ist recht bequem direkt von hier bis auf das Messegelände gefahren zu werden. Außerdem bekommt dieser Buchhändler irgendwie ermäßigte Karten, sodass mir der Ausflug (in diesem Jahr) ca. 17 Euro günstiger kam, als wenn ich mit der Bahn gefahren wäre und mir eine Tageskarte für die Buchmesse gekauft hätte. Seit 10/12 Jahren fahre ich so zur Messe.

Im letzten Jahr hatte eigentlich ich beschlossen, dass ich nicht wieder fahre. Zu voll, immer weniger Bücher, die ausgestellt sind und die man sich anschauen kann / könnte, wenn man denn ran kommen würde… Warum ich trotzdem gefahren bin, schreibe ich euch vielleicht mal in einem anderen Artikel.

In diesem Jahr war die Messe umgestaltet. Es war bei etwa gleicher Ausstellerzahl eine Ausstellungshalle weniger. Das heißt, dass das Messegeschehen auf (noch) engerem Raum stattfand. Gleichzeitig waren 5 % mehr Besucher auf dem Gelände. Es war extrem voll. Zeitweise war Stillstand in den Gängen.

2

Fazit: Im nächsten Jahr nehme ich mir Zeit und fahre in einen großen Buchladen. Dort kann man ganz in Ruhe Bücher anschauen und schmökern und für die dann gesparten 45 Euro, die ich für den Buchmessetag bezahlt habe, kann ich mir vielleicht auch ein schönes Buch kaufen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s