Hackfleisch im Glas

Irgendwie haben wir uns Wurst als Brotbelag so gut wie abgewöhnt. Bis auf wirkliche regionale Spezialitäten schmeckt sie doch immer und überall gleich. Deswegen mache ich den einen oder anderen Brotbelag nach unserem Geschamck selbst.

Recht schnell und auf Vorrat zuzubereiten ist das Hackfleisch im Glas.

Zum Würzen habe ich

  • Salz5
  • Pfeffer
  • Piment
  • etwas Knoblauchpulver
  • gemahlene Senfsaat und
  • Frühlingszwiebeln

verwendet.

4

Wichtig beim Einkochen ist, dass man die Zwiebeln immer durchbrät, bevor man sie ins Hackfleisch gibt, damit die Konserve später nicht sauer wird.

Ich nehme kleine Gläser und fülle immer etwa 70 g pro Glas ab.

3

Da ich nur ein paar Gläser hatte, habe ich den Schnellkochtopf zum Einkochen verwendet.

2
Der Untersetzer hindert die Gläser am Aufschwimmen.

1

Nach 60 Minuten unter vollem Druck sind die Gläser eingekocht und halten sich nun mindestens ein halbes Jahr ungekühlt im Kellerregal.

6


Dieses und meine anderen Rezepte, Artikel zur Selbstversorgung, zum Einkochen, zur Konsumreduzierung und zum Sparen, usw. findest du auch auf
Pinterest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s