Ernte 2019: Überschüsse der Beerenernte zu Roter Grütze verarbeitet

Im letzen Jahr hatten wir eine üppige Beerenernte. Ich hatte sie zu weiten Teilen eingefroren, um über das ganze Jahr Beeren zum Frühstück zu haben.

Nun ist die neue Ernte absehbar und kalkulierbar und ich kann überblicken was und wie viel ich noch von der Ernte 2019 im Frost lassen sollte.
Den Überschuss habe ich nun zu Roter Grütze verarbeitet und eingekocht.

Insgesamt sind es rund 8 kg aus

  • schwarzen Johannisbeeren
  • roten Johannisbeeren
  • Himbeeren
  • Erdbeeren und
  • Kirschen (gut, das sind keine Beeren 😉 )

Über Nacht habe ich sie auftauen lassen und eingezuckert.
Am nächsten Tag in Gläser abgefüllt und bei 80°C 30 Minuten eingekocht.



Jetzt ist Platz im Tiefkühlschrank für die Ernte 2020.

Ein Kommentar zu „Ernte 2019: Überschüsse der Beerenernte zu Roter Grütze verarbeitet

  1. Gute Idee – Sieht lecker aus und ist schön fruchtig :-). Ich habe gerade aus frischem Obst rote Grütze hergestellt und in Twist-Off-Gläser abgefüllt. Kann man immer gut gebrauchen , wir essen es auf Eis, im Müsli oder einfach als Kompott oder Snack. Liebe Grüße, Birthe

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s