Ernte 2020: Aronia (4/5)

… und was man daraus machen kann

Teil 4: Aronia als Rosinenersatz


Aroniabeeren sind unglaublich wandelfähig. Das habe ich aber auch erst im Lauf der Jahre herausgefunden. Als Rosinenersatz kann man sie nach der entsprechenden „Vorbehandlung“ verwenden.

So wird´s gemacht:

Nachdem die Beeren gewaschen und gründlich verlesen wurden, werden sie eingezuckert. Danach sollte sie für 2 Tage im Kühlschrank stehen und Saft ziehen.

Anschließend gibt man sie in einen Topf und kocht sie im eigenen Saft für 2 bis 3 Minuten. Direkt im Anschluss schüttet man sie in ein Sieb und fängt den Fruchtsaft auf.
Diesen Fruchtsaft kocht man nun zu einem dicken Sirup ein und gibt die Beeren wieder dazu.

Jetzt sind die Beeren bereit getrocknet zu werden.
Ich gebe sie dazu auf ein Backblech und stelle sie in die Sonne.

Nach 1 Tag bei 30°C sehen sie nun so aus

und schmecken süß, haben eine leicht säuerliche Note und eine ähnliche Konsistenz, wie man sie von Rosinen kennt.

Wieder etwas, was ich nicht kaufen muss. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s