Hausapotheke – Johanniskraut

An einigen Stellen wächst es noch, das Johanniskraut.

Leider ist dessen Bestand stark zurückgegangen, weil es nährstoffarmen Boden bevorzugt. Durch die intensive Landwirtschaft sind Magerwiesen aber Mangelwaren geworden.

Ich habe trotzdem ein paar Standorte bei mir in der Umgebung ausgemacht und im Mai und vor ein paar Tagen ausreichend Blüten sammeln können.

Natürlich habe ich immer nur einen Teil der Blüten abgezwackt, denn schließlich will ich in den nächsten Jahren auch noch Johanniskraut ernten können.

Aus einem Teil der Blüten habe ich Rotöl hergestellt, den anderen Teil der Blüten habe ich getrocknet.

Rotöl herzustellen ist ganz einfach: Man übergießt die Blüten mit kaltgepresstem Rapsöl und lässt dieses dann einige Wochen in der Sonne ziehen. (Es ist also ein Ölauszug.) In dieser Zeit färbt sich das Öl – wie der Name schon sagt – tief rot.

Rotöl wirkt schmerzlindernd und antientzündlich.

Für die praktischere Handhabung  verfestige ich es mit Bienenwachs.
Diese Salbe wirkt unter anderem hervorragend bei stumpfen Verletzungen wie Zerrung und Prellung, bei leichten Verbrennungen und bei Entzündungen der Haut.

Die getrockneten Blüten verwende ich für Johanniskrautee.

Dieser wirkt stimmungsaufhellend und kann so besonders in Wintern mit wenig Sonnenschein für bessere Laune sorgen.

Für eine große Tasse Tee übergießt man 2 Teelöffel Blüten mit 250 ml kochendem Wasser.  Nach 10 Minuten ist der Tee fertig. Wer es etwas süßer mag, gibt noch Honig dazu.

3 Kommentare zu „Hausapotheke – Johanniskraut

    1. Johanniskraut anzupflanzen ist gar nicht so einfach. Das braucht Magerboden, den ich bei mir im Garten nicht habe. Ich finde aber für meine Zwecke ausreichend in der näheren Umgebung.
      Johanniskraut kann man kaum verwechseln. Es hat nur 5 strahlend gelbe Blütenblätter und färbt die Finger rot, wenn man eine Knospe oder einen Blütenboden zerdrückt. 😉

      Liebe Grüße, Sibylle

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s