Hackfleischklößchen eingekocht

Wie ja schon bekannt, habe ich aus verschiedenen Gründen gern eine Vorrat an Essen zu Hause. Hackfleischklößchen für Frikassee oder Königsberger Klopse eignen sich hervorragend zum Einkochen.

Die Zutaten:

  • Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Piment
  • etwas Paprika edelsüß
  • Zwiebelblüten oder gewürfelte Zwiebel
  • Kapern

Hinweis / Tipp:

Ich gebe zu dem Hackfleisch, welches ich einkoche keine Semmelbrösel o.ä. dazu, weil die Konserve sonst zu schnell verdirbt. Wenn man Zwiebelwürfel verwendet, sollte man diese unbedingt vorher dünsten. Lässt man die Zwiebeln roh, gären sie gern im Glas. Ich spare mir das Andünsten und verwende statt Zwiebel Zwiebelblüten. Damit habe ich das Problem umgangen. 😉

Zubereitung:

Zuerst gebe ich in die vorbereiteten Gläser etwas Salz und ein paar Kapern.
Anschließend würze und forme ich das Hackfleisch wie gewohnt.
Auf die Klößchen gebe ich so viel Wasser, dass diese gerade so bedeckt sind.

Ich koche kleine Menge im Schnellkochtopf ein. Das hatte ich hier schon mal beschrieben. Wichtig dabei ist, dass die Gläser nicht direkt auf dem Topfboden stehen. Mit etwas Phantasie findet sich etwas, was man auf den Topfboden legen kann.

Das Einkochen

Den Schnellkochtopf lasse ich hochkochen bis sich das Ventil schließt. Dann schalte ich den Herd so weit runter, dass der Topf den Druck auf Stufe 2 gerade so hält (bei mir ist das Herdeinstellung 4 von 14). Nach 45 bis 60 Minuten – je nach Größe der Klößchen – sind die Gläser eingekocht und die Klößchen gar.

Die Gläser halten sich locker 6 Monate.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s