Linsenbratlinge / Rezept 2/2

Wie versprochen, veröffentliche ich heute mein zweites Rezept für Linsenbratlinge. Das Erste findet ihr hier.

Die Zutaten für eine große Portion

  • 60 g Tellerlinsen
  • ca. 100 g verschiedenste Gemüse, z.B. Möhren, Lauch, Sellerie…
  • 1 Messerspitze Natron
  • 1 Ei
  • etwas Knoblauch
  • Salz und Pfeffer
  • (etwas Mehl von roten Linsen)

Die Zubereitung

Die Linsen werden über Nacht im Wasser mit etwas Natron eingeweicht und am nächsten Tag weich gekocht.

Das Gemüse hacke ich möglichst klein und vermische es mit den Linsen, dem Ei und den Gewürzen.
Sollte die Masse zu weich sein, gebe ich noch etwas rotes Linsenmehl dazu.

Mit einem Esslöffel kann man nun die Masse in die Pfanne mit heißem Fett zum Ausbacken geben.


Bei mir gab es zu diesen Bratlingen Quark mit den Kräutern die sich an einem 15. Dezember im Garten finden lassen.


Besonders stolz bin ich, dass ich jetzt im Dezember
noch Tomaten im Garten habe. Die eigentlichen
Pflanzen sind zwar seit dem letzten Frost hinüber,
aber diese Lagertomaten (Ramallet) sind immer
noch gut und noch immer aromatischer, als die
Gewächshaustomaten aus dem Laden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s