Wegerichsamen, die einheimischen Flohsamen

Beim glutenfreien Backen werden gern Flohsamenschalen eingesetzt, um Feuchtigkeit im Backwerk zu halten. Diese Flohsamen(schalen) stammen aus meist aus Indien oder anderen weit entfernten Ländern.

Flohsamen sind die Samen eines Wegerichgewächses, von denen wir hier in der Natur um uns auch zwei ganz bekannte Vertreter haben: Spitzwegerich und Breitwegerich.

Breitwegerich
Spitzwegerich
-> Bildquelle

Beide wachsen, wie der Name schon sagt, oft an Wegesrändern. Sie sind leicht zu finden. Achtet mal beim nächsten Spaziergang drauf.

Wenn man die Samen sammeln will, bieten sich natürlich eher die Samenstände des Breitwegerichs an, weil diese viel länger sind, als die des Spitzwegerichs. Allerdings wächst bei mir in der Umgebung der Breitwegerich nur direkt am Rand der beliebten Hundegassistrecken, weshalb ich den Spitzwegerich bevorzuge, der an einer Stelle wächst, wo ich denke, dass Hund und Katz nicht ständig vorbeilaufen.

Das Samensammeln mache ich gern an einem Sonntag Mittag und er Sommersonne. Ich genieße dabei die Ruhe der Abgeschiedenheit. (Manche gehen Golfen – ich gehe Samen sammeln. 🙂 )

Die Samen und Samenschalen der einheimischen Wegeriche haben ähnliche Eigenschaften wie die der importierten Flohsamen. Das Quell- bzw. Wasseraufnahmevermögen der Samenschalen ist ähnlich und die Samen enthalten ebenso Schleimstoffe, die im Darm Wasser binden und aufquellen und damit die Verdauung positiv beeinflussen können.

Da ich die Samen und die Samenschalen zu verschiedenen Zwecken bzw. in unterschiedlichen Mengen gebrauchen will, musste ich Samen und Schalen trennen. Das geht ganz einfach: Die Schalen öffnen sich beim vorsichtigen Rösten in der Pfanne. Anschließend kann man sie absieben. Die Samenkörner fallen durchs Sieb, die Schalen bleiben drin liegen.

das Absieben
Samen, vergrößert
Schalen, stark vergrößert

Zum Wasseraufnahmevermögen habe mal einen kleinen Versuch gemacht, weil ich es selbst wissen wollte:

Mit den Flohsamenschalen habe ich gestern glutenfreie Brötchen gebacken. 🙂

13 Kommentare zu „Wegerichsamen, die einheimischen Flohsamen

  1. Guten Morgen! Das ist ja cool, was für einen Vorrat hast du so für das Jahr? Und findet man in deinem Blog das Rezept für die Brötchen? Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag!
    Herzliche Grüße,
    Carmen

    Gefällt mir

    1. Bitte, gern.
      Hustensaft aus Spitzwegerich hatte ich auch schon gemacht. Jetzt trinke ich liebe den Tee. Der Geschmack ändert sich im Laufe des Lebens. 😉
      Husten- bzw. Erkältungssirup habe ich aus Thymian und Salbei gemacht. Der steht im Keller. Bei uns ist, wie auch in den letzten 2 Wintern, niemand erkältet (gewesen). 🙂

      Liebe Grüße, Sibylle

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo, super Tipp! Vielen Dank dafür! Unser kleiner Bauernhof ist meistens voll von Breitwegerich (manchmal auch Spitzwegerich), aber ich habe noch nie diese Samen entdeckt. Da muss ich unbedingt mal drauf achten, das wäre ja eine tolle und wahrscheinlich sehr gute Alternative! Liebe Grüße, Desirée von Kettler‘s Landleben

    Gefällt 1 Person

  3. Ich mache unseren Hustensaft immer aus neuen Tannenspitzen. Bald ist es wieder soweit! Allerdings haben wir diesen Winter auch nichts gebraucht. Und was wir noch lieben und immer im Kühlschrank haben, ist frischer Meerrettich gerieben in Honig. Dafür reibe ich den frisch geernteten Meerrettich und friere ihn ein. So kann ich immer einen frischen Ansatz machen.

    Gefällt mir

    1. Hallo Carmen!
      Meerrettich habe ich auch noch eingefroren, allerdings hatte ich neulich den Eindruck, dass er bitter geworden ist.
      Für Meerrettich in Honig werde ich hier keinen Abnehmer finden – glaube ich. 😉
      Liebe Grüße, SIbylle

      Gefällt mir

  4. Meine Kinder wurden schon von klein auf in gaanz kleinen Schritten dran gewöhnt, jetzt mögen sie es und mein Mann ist Bayer, der inhaliert Meerrettich 😂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s