verstopfte Silikon-Kartuschen-spitzen reinigen

Gefühlt jedes Mal, wenn man eine Silkonkartusche in die Presse einspannt, ist die Spitze mit ausgehärtetem Silikon verstopft. Deshalb gibt es im Baumarkt (wenn er denn offen hat/hätte) Ersatzspitzen zu kaufen.
Mit etwas Geduld kann man die Spitzen aber reinigen und sich den Neukauf sparen.


Bisher habe ich noch keine wirklich wirksame Methode gefunden, die Kartusche so zu verschließen, dass nichts darin aushärtet. Nein, ein Nagel als Pfropfen in der Spitze ist auf Dauer auch nicht wirksam.

Man braucht :

  • eine lange Nadel oder ein dünnes festet Stück Draht
  • eine lange Schraube
  • ein paar Tropfen Wasser
  • etwas Geduld

So wird es gemacht:

  • Mit der Nadel lockert man den Silikonpfropfen. Ein paar Wassertropfen können das erneute „Festkleben“ an den Seitenwänden etwas reduzieren.
  • Jetzt schraubt man die lange Schraube mit Bedacht in den Silkonpfropfen. Mit Bedacht deswegen, weil sich der Pfropfen ja beim Einschrauben der Schraube seitlich ausdehnt – ähnlich wie beim Dübel. Je mehr sich der Pfropfen aber ausdehnt, desto fester klemmt er in der Kartuschenspitze.
  • Jetzt zieht man die Schraube mit dem Pfropfen heraus. Ich habe die Schraube dazu in den Schraubstock eingespannt. So konnte ich kräftig an der Kartuschenspitze ziehen.

…und Zack! Problem gelöst. 🙂

4 Kommentare zu „verstopfte Silikon-Kartuschen-spitzen reinigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s