Indische Linsensuppe

ein vegetarisches Gericht mit roten Linsen


Ich bin ja immer auf der Suche nach Gerichten, die man für den Außendienst mitnehmen kann. Diese Linsensuppe eignet sich hervorragend. Morgens in die Warmhaltekanne gefüllt, wärmt sie mittags den Bauch. 🙂

Weiterlesen „Indische Linsensuppe“

Kirschsoufflé mit Kartoffeln und Quark

Gerade noch habe ich im Baum gesessen und habe die Süßkirschen geerntet. Nun ist es Mittagszeit und ich habe noch kein Essen. Irgendetwas mit Kirschen würde sich ja anbieten. Auf meinem Essenplan stehen heute Kartoffelwaffeln mit Kräuterquark. Kurze Überlegung: Was kann ich aus den dafür vorgesehenen Zutaten, einem Teil frisch geernteter Kirschen und etwas Phantasie machen?

Weiterlesen „Kirschsoufflé mit Kartoffeln und Quark“

glutenfreier Rhabarberkuchen mit Baiserdecke – verbessertes Rezept –

Jetzt endlich habe ich den Trick raus, wie eine Baiserdecke für den Kuchen knackig wird und knackig bleibt. Daher schicke ich den Trick diesem Rezept hinterher.

Das eigentliche Rezept bleibt gleich. Auch den Beitrag will ich nicht groß ändern – nur den Tipp hinzufügen. Ich markiere ihn farbig.


Weiterlesen „glutenfreier Rhabarberkuchen mit Baiserdecke – verbessertes Rezept –“

Ernte 2021: Brennnesseln für die Küche

Nachdem es in den letzten Tagen doch einiges geregnet hat, sprießt jetzt alles. Gestern habe abseits einer Hundgassistrecke Brennnesseln stehen sehen und heute bin ich mit einem Korb, Handschuhen und einer Sichel bewaffnet, ernten gegangen. 🙂

Weiterlesen „Ernte 2021: Brennnesseln für die Küche“

(glutenfreien) Sauerteig haltbar machen und wiederbeleben

Wie man glutenfreien Sauerteig herstellt hatte ich ja am 16. April hier beschrieben.
Heute will ich beschreiben, wie man diesen haltbar macht, um ihn innerhalb weniger Stunden wieder zum Backen verwenden zu können.

Weiterlesen „(glutenfreien) Sauerteig haltbar machen und wiederbeleben“

Ernte 2019: Pfirsichmarmelade ohne Gelierzucker

Ich mag es nicht mehr: Marmelade mit Gelierzucker. Irgendwie schmeckt diese Zitronensäure immer durch.

Früher ging das doch auch ohne!
Ja, es kostet etwas mehr Zeit, dafür hat man am Ende den echten Fruchtgeschmack. Weiterlesen „Ernte 2019: Pfirsichmarmelade ohne Gelierzucker“

Mit Zöliakie auf Reisen: gebratenes Hühnchen

Heute fangen nun endlich auch in Baden-Württemberg die Schulferien an. Bei diesem super Sommerwetter werden sich die Schüler besonders freuen.
Viele Familien fahren in den Urlaub und Weiterlesen „Mit Zöliakie auf Reisen: gebratenes Hühnchen“

Mit Zöliakie auf Reisen: Obstsalat mit Nüsse für einen Tagesausflug

Auch auf einem Tagesausflug oder einer Wanderung bekommt ein Zöli mal Hunger und da ist es doch prima, wenn man etwas Leckeres in der Tasche hat.

Für die warme Jahrszeit bietet sich eine erfrischende Mahlzeit an. So ein Obstalat ist nicht nur erfrischend, er gibt auch dank der Nüsse und der natürlichen Süße der Früchte Energie für die zweite Tageshälfte.

Grundausstattung

  • ein auslaufsicheres Glas, alternativ eine auslaufsichere Plastikdose
  • ein Löffel

Für den Salat, der auf dem Foto zu sehen ist, habe ich1

  • Banane
  • Orange
  • Apfel
  • Kiwi
  • Trockenpflaumen und
  • Walnüsse

gemischt.

 

Zucker oder andere Zugaben benötige ich nicht. Wer es süßer möchte, gibt vielleicht etwas Honig hinzu.

Guten Appetit!

 

Nudel-Broccoli-Auflauf

Als ich im Internet nach einem Rezept für Nudel-Broccoli-Auflauf geschaut habe, ist mir natürlich ! zuerst einmal eine „schnelle Tüte“ angezeigt worden…
Für 4,8 g Fett, ca. 45 g Stärke, Salz, Hefeextralt, Aroma und natürliche Farbstoffe bezahlt man einen Kilopreis von fast 22 Euro! Für einen Auflauf kommen dann Broccoli und Nudeln noch dazu. Wer braucht so was?

Es geht auch anders.

Weiterlesen „Nudel-Broccoli-Auflauf“

Hirsebratlinge als Mittagessen für die Arbeit

Ich finde es immer recht praktisch ein Essen mitzunehmen, welches sowohl kalt, als auch warm schmeckt. Ich diesem Fall sind es

Hirsebratlinge zu denen ich Feldsalat, Walnüsse und Johannisbeerbalsamiko vorbereitet habe.

Weiterlesen „Hirsebratlinge als Mittagessen für die Arbeit“

Urlaubsmitbringsel Teil 1 – selbst gemachte Bitter-Orangenmarmelade

Für Mitteleuropäer wie uns sehen die Orangenbäume, die in den Mittelmeerländern in Parks oder an Straßenrändern stehen, herrlich aus. Die Früchte leuchten aus dem dunklen Grün der Blätter. Aber habt ihr mal probiert, wie die Früchte schmecken?? Weiterlesen „Urlaubsmitbringsel Teil 1 – selbst gemachte Bitter-Orangenmarmelade“

Resteküche: Kartoffeltaler

Vor ein paar Tagen war eine größere Portion Pellkartoffeln übrig geblieben, weil ein Familienmitglied unplanmäßig kein Mittagessen mitessen konnte.
Nun standen die Kartoffeln im Kühlschrank und warteten auf (m)einen kreativen Einfall. Weiterlesen „Resteküche: Kartoffeltaler“

Ernte 2018 – Falläpfel verwerten, Teil 3

Bratapfel im Glas

Noch eine Möglichkeit Falläpfel zu verwerten, ist daraus Bratäpfel im Glas einzukochen. Ich finde, dafür wären unversehrte Äpfel fast zu schade. Weiterlesen „Ernte 2018 – Falläpfel verwerten, Teil 3“

Ernte 2018 – Falläpfel verwerten, Teil 2

glutenfreier Apfel-Hagebuttenkuchen mit Walnussstreuseln

Der Kuchen passt hervorragend in diese Jahreszeit. Äpfel und Hagebutten gibt es noch in freier Wildbahn und die gesammelten Walnüsse liegen griffbreit in Stiegen.
Was gibt es schöneres, als so einen Kuchen mit einer guten Tasse Kaffee zu genießen? Weiterlesen „Ernte 2018 – Falläpfel verwerten, Teil 2“

Schweinebraten, Sülze, Schweineschmalz im Zusammenhang gekocht

Vor drei Tagen habe ich Schweineschulter und einen Teil eines Schweinekopfes gekauft um Braten und Sülze daraus zu machen.
Ich koche gern mehrere Sachen gleichzeitig. Das spart Zeit und Geld und ich muss nur einmal die Küche putzen.

Ich schreibe euch mal auf, wie ich die drei Sachen im Zusammenhang koche und gebe auch die Rezepte dazu: Weiterlesen „Schweinebraten, Sülze, Schweineschmalz im Zusammenhang gekocht“

fluffiger Tortenboden, glutenfrei und nur wenig süß

Einen Tortenboden zu backen ist wirklich kein Hexenwerk. Auch einen glutenfreien Tortenboden bekommt man sehr leicht und in kürzester Zeit gebacken. Da braucht man  keinen fertig gebackenen zu kaufen, der dann auch noch eine Vielzahl von Zutaten enthält, die man sich sparen kann. Weiterlesen „fluffiger Tortenboden, glutenfrei und nur wenig süß“

Quitten 2018 – die Letzte: Quittenbrot schneller als gedacht

Heute habe ich aus den letzten Quitten vom Baum Quittenbrot gemacht. Im Internet habe ich mir 2 verschiedene Rezepte rausgesucht und beide probiert. Unten schreibe ich euch das Rezept auf, was mir besser schmeckt. Weiterlesen „Quitten 2018 – die Letzte: Quittenbrot schneller als gedacht“

Würzig-knuspriges Brathühnchen und was man aus den Resten noch machen kann

Das Brathühnchen

Lange habe ich experimentiert. Mal ist die Marinade gut ausgefallen, mal eher nicht so gut. Mal zu würzig, mal zu lasch. Nun habe ich –glaub ich- das richtige Rezept gefunden. Ich würze mein Hähnchen jetzt nur noch mit frischen Kräutern, Salz und Chili. So wird es am besten. Weiterlesen „Würzig-knuspriges Brathühnchen und was man aus den Resten noch machen kann“

Johannisbrot / Caruben gesammelt und zu Carob verarbeitet

Ich stelle euch hier mir ein Mitbringsel aus meinem Urlaub vor. Nein, nichts von den europaweit angebotenen Souvenirs! Zeugs, was zu Hause eine Weile rumliegt und dann doch irgendwann in der Tonne verschwindet, weil es von fragwürdiger Qualität ist und eigentlich zu nichts taugt. Weiterlesen „Johannisbrot / Caruben gesammelt und zu Carob verarbeitet“